Gottfried Kinkel

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Gottfried Kinkel (* 11. August 1815 in Bonn-Oberkassel; † 12. November 1882 in Zürich) war ein deutscher Theologe, Schriftsteller und Politiker.

Leben und Wirken

1848 wird er Redakteur der Bonner Zeitung und in die preußische Kammer gewählt. Er gehört zu der Gruppe Politiker, die eine Republik gründen wollen. Kinkel nimmt 1849 an der Badischen Revolution teil, wird von den Preußen verhaftet und zu lebenslanger Haft verurteilt. In der Nacht vom 6. auf den 7. November 1850 wird er von seinem Freund Carl Schurz aus dem Gefängnis in Spandau bei Berlin befreit. Beide fliehen nach London, später weiter in die USA.

Gottfried Kinkel war mit Johanna Kinkel verheiratet. Sie hatten vier Kinder.

Weblinks