Gildestraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Die Gildestraße ist eine der ältesten Straßen in Neureut-Kirchfeld.

Verlauf

Entlang dieser Straße stehen, neben zahlreichen Neubauten, auch noch einige der ursprünglichen „Siedlungshäuser“, der ersten Häuser die 1928 beim Errichten der Kirchfeldsiedlung erbaut wurden. Die Gildestraße endet im Norden an der Kirchfeldbrücke, im Süden an einem Nebentor der Kirchfeld-Kaserne.

Hausnummern

1e 
Eventclip web+video
Friseurfiliale Buchfink

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Straßennamen

Die Gildestraße besteht schon seit 1935 und führte damals am Exerzierplatz entlang. Erst mit dem Bau der Kirchfeldsiedlung 1945 wurde sie in Gildestraße umbenannt, früher trug sie den Namen Dietrich-Eggert-Straße. Der Name Gildestraße kommt von der Schaffergilde her. Dies war der Name der Siedlungsgesellschaft, die den Bau der Kirchfeldsiedlung begann. Zur Schaffergilde siehe auch Verband Wohneigentum)