Gerhard Leiser

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrer Leiser beim Gottesdienst vor der Großherzoglichen Grabkapelle (2006)

Gerhard Leiser (* 17. März 1929) ist ein evangelischer Pfarrer im Ruhestand und ehemaliger Kommunalpolitiker der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU).

Leben und Wirken

Gerhard Leiser ist Sohn von Pfarrer Otto Leiser aus Bretten. Nach dem Studium in Heidelberg, Tübingen, Basel und Austin/Texas in den Vereinigten Staaten kam er 1955 nach Karlsruhe.

Politisch saß er für die CDU-Fraktion von 1968 bis 1980 im Karlsruher Gemeinderat. Als Pfarrer der Evangelischen Stadtkirche und der Kleinen Kirche wirkte er von 1976 bis 1992.

Er war Leiter des Evangelischen Gemeindedienstes (1959 bis 1976), Vorsitzender des Verwaltungsrats des Evangelischen Mädchenheims Hardtstiftung und Vorsitzender des Evangelischen Vereins für Heimfürsorge.

Zudem engagiert er sich für Krasnodar und ist Gründungsmitglied des Bildungsvereins Region Karlsruhe (BvRK).

Ehrungen