Gabriela Büssemaker

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
OB Gabriela Büssemaker mit Bürgermeister Thomas Fedrow (2009)

Gabriela Büssemaker (* 6. Februar 1956 in Nürnberg) ist eine deutsche Politikerin der FDP und war von 2003 bis 2011 Oberbürgermeisterin in Ettlingen.

Leben

Gabriela Büssemaker legte ihr Abitur 1974 an der Deutschen Schule in Brüssel ab. Danach studierte sie unter anderem auch Betriebswirtschaftslehre. Sie schloss aber keinen ihrer Studiengänge ab. Es folgte 1979/80 eine Ausbildung zur Anwalts- und Notariatsfachangestellten und in den Jahren 1980 bis 1995 arbeitete sie als Büroleiterin in verschiedenen Anwalts- und Notariatskanzeleien.

1995 machte sie sich mit einer Veranstaltungsagentur selbständig.

Politischer Werdegang

  • 1992 bis 1997 Geschäftsführerin des FDP-Kreisverbands Ludwigshafen
  • 1998 Beisitzerin im Vorstand der FDP Mannheim
  • 2001 in den Landesvorstand der FDP Baden-Württemberg gewählt
  • 2002 bis 2003 Vorsitzende des FDP-Kreisverbands Mannheim
  • 2003 Wahl zur Oberbürgermeisterin in Ettlingen
  • 2003 bis 2011 Oberbürgermeisterin in Ettlingen. Zur Wahl im Juli 2011 kandidierte sie nicht mehr.
  • Februar 2012 Berufung zur Leiterin der Servicestelle „Engagement Global“ im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Sonstiges

Regional bekannt wurde Oberbürgermeisterin Büssemaker durch ihren Streit mit dem Bürgermeister Fedrow der am 24. November 2010, in einer Verfügung mit einem Hausverbot und dem Verbot der Führung der Amtsgeschäfte [1], seinen Höhepunkt erreichte. Das Regierungspräsidium Karlsruhe eröffnete ein Disziplinarverfahren gegen den Bürgermeister, das am 25. Juli 2012 gegen Auflagen [2] eingestellt wurde.

Weblinks

Fußnoten

  1. OB Büssemaker erteilt Bürgermeister Hausverbot Artikel am 24.11.2010 bei ka-news.de
  2. Disziplinarverfahren gegen Fedrow eingestellt Artikel am 05.06.2012 bei ka-news.de