Friedrich-Weinbrenner-Gesellschaft

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Friedrich-Weinbrenner-Gesellschaft e.V. ist ein 2010 gegründeter, gemeinnütziger Verein in Karlsruhe und erinnert an das Wirken des Karlsruher Baumeisters Friedrich Weinbrenner (1766–1826).

Mitglieder hat die am Institut für Baugeschichte des KIT angesiedelte Gesellschaft, die Professoren sowie interessierte Laien und Personen mit Bezug zu Weinbrenner zu ihrer Zielgruppe zählt, auch aus dem Nachbarland Frankreich sowie der Schweiz und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Präsident des Vereins ist Privatdozent Dr. Ulrich Maximilian Schumann, Stellvertreter Dr.-Ing. Gottfried Leiber.

Zweck des Vereins

Die Weinbrenner-Gesellschaft will mit dem Wissen ihrer größtenteils fachkundigen Mitglieder und ihrem Engagement für die Erforschung und den Erhalt von Weinbrenners Bauwerken eintreten. Ihrer Satzung nach sammelt sie möglichst alle Informationen über den Architekten, seine Baukunst, sein Umfeld und seine Schüler. Die Gesellschaft gibt dieses Wissen gezielt weiter, in erster Linie für die Forschung, aber auch für Stadtentwicklung, Marketing und Tourismus. Die Gesellschaft will sich diesbezüglich auch bei städtebaulichen Maßnahmen vor Ort "einbringen".

Projekte des Vereins

  • Veranstaltungen, Führungen und Veröffentlichungen zur Erforschung und zum Erhalt der Bauten Weinbrenners und seiner Schüler.
  • Als längerfristiges Vorhaben ein Gesamtkatalog sämtlicher Bauten Weinbrenners und seiner Schule sowie ein Führer zu den noch bestehenden.

Geschichte

Der Verein wurde in Karlsruhe in historischen Räumen der Staatlichen Münze an der Stephanienstraße gegründet und soll vom Finanzamt Karlsruhe-Stadt als gemeinnützig anerkannt worden sein.

Adresse

Friedrich-Weinbrenner-Gesellschaft e. V.
c/o Institut für Baugeschichte
KIT – Karlsruher Institut für Technologie
Englerstraße 7
76131 Karlsruhe
Telefon: (0721) 608-43678
E-Mail: post(at)wbge.de
Vereinsregister 
Amtsgericht Karlsruhe VR 3570

Weblinks