Franz Müller

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Franz Müller (* 29. September 1896; † 17. Dezember 1963 in Karlsruhe) war ein Sportfunktionär, Kommunalpolitiker und Unternehmer.

Leben

Müller, der das Schuhgeschäft Schuh Müller gründete und betrieb, wurde 1942 Vorsitzender des Karlsruher Turnvereins, was er bis 1954 blieb. So betrieb er im Dezember 1945 auch die durch die zwangsweise Auflösung des Vereines notwendig gewordene Wiedergründung. Zur gleichen Zeit wurde der bereits in diversen Karlsruher Gremien sitzende Müller Landessportbeautragter für Nordbaden. Er war im März 1946 an der Gründung des Badischen Sportverbandes (ab 1948 Badischer Sportbund) beteiligt und war bis 1960 dessen erster Vorsitzender.

Ab 1948 leitete Müller hauptberuflich die Toto-Hauptstelle in Karlsruhe. Ab 1950 gehörte er dem Städtischen Sportausschuss an, zunächst in seiner Funktion als Stadtrat, später als Vertreter der Sportorganisationen.

Ehrungen

Weblinks