Französische Streitkräfte

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die französischen Streitkräfte waren in Karlsruhe von 1952 bis 1991 im Quartier Général Pagezy, der ehemaligen Grenadierkaserne, stationiert. Nach Abzug der französischen Armee wurde die Grenadierkaserne zum Behördenzentrum umgebaut.

In Pforzheim blieben die Franzosen noch ein halbes Jahrzehnt länger: dort lag von 1963 bis 1996 das 3. Husaren-Regiment der Französischen Armee.

In Baden-Baden diente in den 1950er Jahren die Ecole Paris den französischen Streitkräften als Grundschule.

Die Streitkräfte Frankreichs sind mit der deutschen Bundeswehr verbündet und in Strukturen des Verteidigungsbündnisses NATO eingebunden.

Geschichte

von Franzosen zerstört: das Heidelberger Schloss

1689 verwüsteten französische Truppen mehrere Orte in der Pfalz und am Oberrhein. Davon zeugt insbesondere die weltbekannte Ruine des Schlosses in Heidelberg, das im im Pfälzischen Erbfolgekrieg von Truppen Ludwigs XIV. zerstört wurde.

Französische Militärs mit Artikel im Stadtwiki:

Siehe auch

„Zum Gedenken an die Gefallenen der französischen Streitkräfte beim Kampf um Helmsheim im April des Jahres 1945

Weblinks