Film

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filme, deren Handlung in oder bei Karlsruhe spielt und/oder in oder bei Karlsruhe gedreht wurden und deshalb auch gerne in Karlsruher Kinos gezeigt werden.

Kinofilme

  • Der Baader Meinhof Komplex, Deutschland 2008
Regie: Uli Edel
Darsteller: Martina Gedeck, Moritz Bleibtreu, Johanna Wokalek, Bruno Ganz
Länge: 150 min.
Kinostart: 25. September 2008
Bezug zu Karlsruhe: Die Attentate der RAF auf Siegfried Buback und Gerta Buddenberg werden im Film detailliert dargestellt. Gedreht wurde allerdings in Berlin.
Als deutscher Beitrag bei den Oscars vertreten.
  • Der Wald vor lauter Bäumen, Deutschland 2003 [1]
Regie: Maren Ade
Darsteller: Eva Löbau, Daniela Holtz, Jan Neumann, Ilona Christina Schulz, Robert Schupp, Heinz Röser-Dümmig, Martina Eckrich, Nina Fiedler, Hans-Rüdiger Kucich
Länge: 84 min.
Kinostart: 27.1.2005 (2003 als Fernsehfilm produziert, kam er 2005 in die Kinos)
Bezug zu Karlsruhe: Eine schwäbische Lehrerin zieht nach Karlsruhe um neu anzufangen.
Nominiert als „Bester Spielfilm“ des Deutschen Filmpreis
  • Army Go Home (Orginaltitel: Buffalo Soldiers), Deutschland, Großbritannien, USA 2001 [2]
Regie: Gregor Jordan
Darsteller: Joaquin Phoenix, Ed Harris, Scott Glenn, Anna Paquin, Elizabeth McGovern, Dean Stockwell
Länge: 98 min.
Kinostart: 31.10.2002
Bezug zu Karlsruhe: Auf einer US-Basis in Karlsruhe gibt es 1989 nur einen tödlichen Feind: Langeweile.
Drehorte: Gedreht wurde teils in Karlsruhe, so ist beispielsweise die Schauburg und das Tullabad zu erkennen.
  • Vaya Con Dios, Deutschland 2001 [3]
Regie: Zoltan Spirandelli
Darsteller: Daniel Brühl, Michael Gwisdek, Matthias Brenner
Länge: 106 min.
Kinostart: 28.3.2002
Bezug zu Karlsruhe: Auf ihrer Reise von einem brandenburgischen Kloster nach Italien, machen drei Mönche Zwischenstation in Karlsruhe.
Regisseur und Produzent: Douglas Wolfsperger
Kinostart: 11.6.2009
Bezug zu Karlsruhe: Wurde auch in der Region Karlsruhe gedreht

Kinokurzfilme

Karlsruher Monatsspiegel 
Emil Meinzer zwischen 1957 und 1966

Fernsehfilme

  • Krieger und Liebhaber, Deutschland 1999 [4]
Regie: Udo Wachtveitl
Darsteller: Hilmar Thate, Dieter Pfaff, Marie Bäumer
Länge: 90 min.
Erstausstrahlung: 12.7.2000, ARD
Bezug zu Karlsruhe: Mafiakomödie mit Schauplatz Karlsruhe: Szenen im Rotlichtviertel und Schloßgarten
Dieter Pfaff bekam unter anderem für seine Rolle in diesem Film 2001 die Goldene Kamera verliehen
  • Nachts, wenn der Tag beginnt, Deutschland 2002 [5]
Regie: Christian Görlitz
Darsteller: Nina Petri, Christian Redl, Ingo Naujoks
Länge: 88 min.
Erstausstrahlung: 11.7.2003, ARD
Bezug zu Karlsruhe: Gewerbeschule am Lidellplatz als Außenansicht des Gerichtsgebäudes, Fluchtszene an der Hauptfriedhofs-Kapelle, Blick vom Dach des ehemaligen Hertie-Parkhauses über die Innenstadt. Die Lautsprecher in der Wohnung des blinden Richters Thomasius stammen aus der Manufaktur Leppert.
  • Ich will laufen - Der Fall Dieter Baumann, Deutschland 2004 [6]
Regie: Diethard Klante
Darsteller: Hans-Werner Meyer, Sophie Rois
Erstausstrahlung: 04.08.2004, ARD
Bezug zu Ettlingen: Die Innenaufnahmen für die Szenen bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (auch eine Außenansicht), beim Deutschen Leichtathletik-Verband und beim Sponsor Asics wurden im entory-home in Ettlingen gedreht.
  • Unter Nachbarn, Deutschland 2011 [7]
Regie: Stephan Rick
Darsteller: Maxim Mehmet, Charly Hübner, Petra Schmidt-Schaller
Länge: 95 min.
Welturaufführung im Hauptwettbewerb des Internationalen Filmfestivals Shanghai 2011, danach Festivalteilnahmen in Montreal, Hof u.a.
Erstausstrahlung: 30.05.2012, ARD in der Reihe Filmmittwoch im Ersten
Bezug zu Karlsruhe: Der Psychothriller, Stephan Ricks Debütfilm, spielt in Karlsruhe und wurde größtenteils hier gedreht. Als Schauplätze dienten unter anderem zwei benachbarte Wohnhäuser in der Waldstadt, das Unverschämt, das Gelände der Rheinbrüder[8], das Hochhaus des Landratsamts und das Rathaus West.
Charly Hübner erhielt für seine Rolle in dem Film unter anderem die Goldene Kamera 2013 in der Kategorie „Bester deutscher Schauspieler“.

Ältere Fernsehfilme

  • Meine Frau für eine Stunde
Im Februar 1960 fanden Dreharbeiten des Südwestfunks (SWF) im Rathaus West mit den Schauspielern Hermann Nehlsen und Ellen Schwiers statt [9].
  • Der 18. Geburtstag
Im August 1961 fanden Drehaufnahmen des Südwestfunks (SWF) am Entenfang mit Hauptdarstellerin Burghild Schreiber statt [10].
  • Die Rebellion der Verlorenen
Im Juli 1968 fanden Dreharbeiten des Süddeutschen Rundfunks (SDR) zu dem dreiteiligen Fernsehfilm mit Schauspielerin Marlene Achtermann statt [11].
  • Wenn alle Wünsche in Erfüllung gehen
Anfang April 1972 fanden Dreharbeiten des WDR mit Schauspielerin Heidi Vogel beim Einrichtungshaus Mann Mobilia statt [12].
  • Sonntag
Im August 1974 fanden Dreharbeiten des Südwestfunks (SWF) in der Bergwaldsiedlung statt [13].
  • Der Trödler
Im Dezember 1974 fanden Dreharbeiten des Südwestfunks (SWF) in der Kramhalle von Altwarenhändler Nicola Settembrini in der Bannwaldallee statt [14].
  • Pommi Stern
Im Februar 1981 fanden Dreharbeiten des Südwestfunks (SWF) in einer Gartenhütte in der Fautenbruchstraße mit Hauptdarsteller Gustav Fröhlich statt [15].

Dokumentationsfilme

Serien

  • Viele Szenen der Tatorte des SWR werden in Karlsruhe, beispielsweise am Rheinhafen, in der Südstadt (u.a. Werderplatz) oder an der Hirschbrücke gedreht. Der SWR begründet das einerseits mit der Nähe zum Produktionssitz Baden-Baden, andererseits passe einfach das Ambiente. So werden der Rheinhafen und die Südstadt oft für Filme mit der Ludwigshafener Ermittlerin Lena Odenthal eingesetzt. Aber auch in Filmen aus Konstanz (Klara Blum) und Stuttgart (Lannert und Bootz, zuvor Bienzle) sind immer wieder Bilder aus Karlsruhe zu sehen.

siehe auch

Fußnoten

  1. Kritik auf Filmstarts.de
  2. Kritik auf Filmstarts.de
  3. Kritik auf Programmkino.de
  4. Kritik auf prisma-online.de
  5. Kritik auf prisma-online.de
  6. Kritik auf prisma-online.de
  7. Kritik auf prisma-online.de
  8. Bericht zu den Dreharbeiten bei ka-news vom 08.09.2010
  9. Deutsche Digitale Bibliothek über Dreharbeiten beim Rathaus West [1]
  10. Deutsche Digitale Bibliothek über Dreharbeiten am Entenfang [2]
  11. Deutsche Digitale Bibliothek über Dreharbeiten zu dem dreiteiligen Fernsehfilm [3]
  12. Deutsche Digitale Bibliothek über Dreharbeiten bei Mann Mobilia [4]
  13. Deutsche Digitale Bibliothek über Dreharbeiten in der Bergwaldsiedlung[5]
  14. Deutsche Digitale Bibliothek über Dreharbeiten in der Bannwaldallee[6]
  15. Deutsche Digitale Bibliothek über Dreharbeiten in einer Gartenhütte in der Fautenbruchstraße[7]