Ferdinand Dörr

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ferdinand Dörr (* 10. Februar 1880 in Bad Dürrheim); † 25. Februar 1968 in Karlsruhe) war ein Maler, Zeichner und Radierer, der auch in Karlsruhe lebte und arbeitete.

Leben und Wirken

Radierung von 1929

Ferdinand Dörr verlebte seine Jugend in Rappenau bei Wimpfen am Neckar bevor er in Stuttgart ein Kunststudium begann. Nachdem er an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste nach Karlsruhe wechselte, studierte er bei Ludwig Schmid-Reutte, Hans Thoma und Julius Bergmann und war Meisterschüler in der Radierklasse von Walter Conz. Er wurde Mitglied des Karlsruher Künstlerbundes und der Grötzinger Malerkolonie. Nach mehrjährigen Studien in München, Italien, im Schwarzwald und am Bodensee, hatte er sich hauptsächlich der Radierung zugewandt.

1968 stirbt Ferdinand Dörr in Karlsruhe.

Literatur

  • Beringer, Badische Malerei 1770 – 1920, Seite 151.

Weblinks