Ferdinand-Keller-Brunnen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ferdinand-Keller-Brunnen.
Informationstafel.

Der Ferdinand-Keller-Brunnen ist ein Brunnen in Bruchsal.

Geschichte

Er wurde 1912 errichtet und ist benannt nach Ferdinand Keller (1836–1906), einem Bruchsaler Gastwirt, der sich um das gesellschaftliche Leben in der Stadt verdient machte und erster Präsident des Komitees Sommertagszug war.

Der Brunnen war in den vergangenen Jahrzehnten wiederholt Vandalismus ausgesetzt. So wurde der Schwan, der den Brunnen krönt, in den 1980er Jahren von Unbekannten mehr als einmal rot eingefärbt. Wiederholte außerplanmäßige Sanierungsarbeiten waren die Folge.

Das Sommertagszugkomitee setzte sich für die Sanierung des Brunnens ein. Nach einer zweijähriger Restauration wurde der Brunnen am 27. April 2010 wieder eröffnet.

Bilder

Lage

Er befindet sich im Stadtgarten.

Dieser Ort im Stadtplan: