Förderkreis Kinder- und Jugendhilfezentrum Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Förderkreis Kinder- und Jugendhilfezentrum Karlsruhe e.V. ist ein Förderverein für Kinder und Jugendliche in Karlsruhe.

Ziel

Seit der Gründung am 11. Mai 1973 setzt sich der Förderkreis satzungsgemäß für das städtische Kinderheim in Karlsruhe (heute Kinder- und Jugendhilfezentrum genannt) für die dort betreuten Kinder und Jugendlichen ein.

Das Kinder- und Jugendhilfezentrum verfügt über stationäre Gruppen, Tagesgruppen, Familiengruppen, Notaufnahmen und in Außenstellen bietet es Notunterkünfte für männliche und auch weibliche Jugendliche an, die obdachlos geworden sind. Das Projekt "IGLU" (Straßenkinder) ist eine besonders wichtige und einmalige Institution.

Aktuell sind sehr viele Flüchtlingskinder, die ohne Erwachsenenbetreuung aufgegriffen wurden, im Kinder- und Jugendhilfezentrum untergebracht. Sie sind meist illegal über die Grenze zu uns gekommen, haben traumatische Erlebnisse hinter sich und wollen bei uns ein neues Leben beginnen. Karlsruhe ist eine zentrale Anlaufstelle für solche jungen Menschen in Baden-Württemberg.

Generell ist festzuhalten, dass alle Kinder und Jugendlichen, die im Zentrum aufgenommen werden, aus einem problematischen sozialen Umfeldes stammen, viel mitgemacht haben und denen auch viel versagt blieb.

Die Aufgabe des Förderkreises ist es, genau diesen Kindern und Jugendlichen beizustehen und Förderungen zu ermöglichen, die für junge Menschen aus intakten Familien normal sind, für Sie aber nicht zur Verfügung stehen.

Aktuell

Der Vorstand des Förderkreises wurde erweitert. Er besteht nun aus

  • der ersten Vorsitzenden Doris Birgin
  • dem Stellvertreter Karl Vetter
  • dem Schriftführer Uschi Schlindwein

Adresse

Förderkreis Kinder- und Jugendhilfezentrum Karlsruhe
Kaiserallee 15 B
76133 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 98 42 77
Telefax: (0721) 98 42 78
E-Mail: doris(at)birgin.de
E-Mail: info(at)foerderkreis-fuer-kinder.de

Siehe auch

Weblinks