Erich Heckel

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitzende Fränzi von Erich Heckel als Briefmarkenmotiv

Erich Heckel (* 31. Juli 1883 in Döbeln, Sachsen; † 27. Januar 1970 in Radolfzell am Bodensee) war ein deutscher Maler des Expressionismus.

Leben und Wirken

Im Juni 1905 gründet Heckel mit E.L. Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Fritz Bleyl in Dresden die Künstlergruppe Die Brücke.

In der NS-Zeit wird Heckel mit einem Ausstellungsverbot belegt. Im Zuge der Aktion „Entartete Kunst“ werden über 700 seiner Arbeiten aus deutschen Museen entfernt und beschlagnahmt. Heckel findet Zuflucht in Hemmenhofen am Bodensee, wo er bis zu seinem Lebensende bleiben wird.

Von 1949 bis 1955 nimmt er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe wahr.

Ehrungen

Seit dem 30. März 2006 ist die Erich-Heckel-Straße in Karlsruhe nach ihm benannt.

Weblinks