Emil Gutenkunst

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Gutenkunst (* 1903; † 18. Januar 1989) war Erster Bürgermeister in Karlsruhe.

Leben und Wirken

Gutenkunst promovierte 1936 in Heidelberg über den geschichtlichen Ursprung der Reallasten in Baden in Beziehung auf das badische Landrecht von 1809. Dr. Gutenkunst war bis Anfang 1966 Bürgermeister von Karlsruhe, darunter Erster Bürgermeister und Schuldezernent.

Zudem setzte er sich sehr für Sportvereine ein, unter anderem für die TuS Rüppurr.

Zwölf Jahre (bis 1980) war er Vorsitzender des Kulturwerks für Südtirol.

1977 trat er aus der SPD aus; als Grund gab er die Kandidatur von Heinke Salisch für die OB-Wahlen, und wie die SPD Karlsruhe damit umging, an.

Ehrungen

Veröffentlichungen

  • "Das Karlsruher Rathaus", erschienen 1955, 79 Seiten
  • "Der geschichtliche Ursprung der Reallasten in Baden in Beziehung auf das badische Landrecht von 1809" in: ZGORh 82, 1930, S. 363

Siehe auch