Eduard Nowack

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eduard Nowack (* 21. Januar 1819 in Karlsruhe; † 22. Januar 1894 in Karlsruhe) war ein Großherzoglich badischer Beamter und ist der Namensgeber der Nowackanlage.

Wirken

Nowack begann als Revisor des Großherzoglichen Hauses und der Auswärtigen Angelegenheiten.

Ab 1873 arbeitete er als Kanzleirat bei der Oberrechnungskammer.

An der damaligen Ettlinger Chaussee und der früheren Bahnhofstraße (heute Baumeisterstraße) ließ er 1863/’64 acht Häuser bauen die man Nowacks Anlage nannte.