dokKa

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

dokKa ist der Name eines jährlichen Dokumentarfestivals in Karlsruhe. Für 2015 ist es vom 2. bis 7. Juni geplant.

Beschreibung

Gezeigt werden nicht nur Filme zum Thema der ersten Festival-Ausgabe „Recht und Gerechtigkeit“, sondern es gibt auch Hördokumentationen sowie Installationen im Badischen Kunstverein und zwei im Architekturschaufenster.

Organisator und HfG-Absolvent Nils Menrad hatte aus 290 Einreichungen 20 Programmpunkte ausgesucht.

Zum Abschluss der Veranstaltung wird der mit 1.000 Euro dotierte Preis für die „Beste dokumentarische Arbeit“ im Studio 3 verliehen.

Geschichte

Es fand 2014 zum ersten Mal statt, vom 28. Mai bis 1. Juni im Studio 3 der Kinemathek Karlsruhe und an weiteren Locations.

Weblinks