Diskussion:Mühlburger Tor

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verrutschte Buttons

Bei mir werden die 'bearbeiten'-Buttons für die Unterpunkte 'Verkehr' und 'GEschichte' mitten im Text von 'Geschichte' angezeigt. Bei Euch auch? Sind die Bilder dran Schuld? Kann man das ändern? Und - wieviel wiegt eigentlich ein Liter Milch? --DarkStar 00:24, 19. Jul 2005 (CEST)

mehr als Wasser. Aber das hängt davon ab. Die Links verrutschen bei mehreren thumbs imer, is ein Bug in der Software. Man kann das ausschalten durch _NOEDITLINKS_ am Anfang der Seite. -- Ernie 01:07, 19. Jul 2005 (CEST)
Bitte solche Fragen im technischen Forum (zu finden unter Hilfe), sonst wird das nie was mit einer Stadtwiki:technische FAQ --Der Kawana 07:21, 19. Jul 2005 (CEST)
Der korrekte Befehl lautet __NOEDITSECTION__ laut Wikipedia --DarkStar 02:42, 22. Jul 2005 (CEST)

Torbauwerk

Um welches Tor geht es denn? --AK 14:37, 17. Okt. 2007 (CEST)

Wahrscheinlich das Mühlburger Tor, oder? Und wo genau soll das Tor nun stehen? --Marvin42 14:42, 17. Okt. 2007 (CEST)
Siehe Bild. --Ikar.us 13:57, 18. Okt. 2007 (CEST)

Tore vertauscht?

Aus Kaiserplatz von User:Dkw:

Das eiserne Tor selbst samt Sandsteinpfeilern und gekrönten gußeisernen Greifen befindet sich nach einer Quelle heute zwischen Botanischem und Schloßgarten östlich vom Bundesverfassungsgericht; nach anderen Quellen bis in die 1990er(?) Jahre an der Kaiserstraße (gegenüber Hausnummer 7) als Eingang zum Gelände der Universität (TH) vor dem früheren Zeughaus und das oben genannte wäre das Ludwigstor. Da ist noch weitere Recherche erforderlich.

Welches sind denn die "anderen Quellen"? Übliche Literatur und die Tafel am botanischen Garten sind sich da sehr einig, das dort das Mühlburger Tor steht.

Das an der Uni sieht ihm zwar irgendwie ähnlich, aber - es ist immer noch da, was meinen die anderen Quellen dann mit "bis in die 1990er Jahre"?

--Ikar.us 11:57, 8. Mai 2008 (CEST)

Das Mühlburger Tor stand Mitte des 20. Jahrhunderts noch vor der Reinhold-Frank-Straße nördlich des Kaiserplatzes. Die genaue Lage des mächtigen Tores und Bilder müßten beim Stadtarchiv sein. --tirili 20:47, 8. Mai 2008 (CEST)

Sind Sie sich sicher, dass sie da das Tor selbst meinen und nicht eines der zwei Wachhäuschen? Denn das ist erst vor relativ kurzer Zeit verschwunden und war in der Tat etwa da, wo Sie es beschreiben. Wer weiß, seit wann es an der Ecke Ampeln gibt, und nicht mehr einen einzelnen Verkehrsschutzmann auf einem Podest? -Msohnius 08:14, 15. Jun. 2009 (UTC)
. um klrzustellen. Das ursprümhliche Mühlburger Tor war ein großes Stadttor am Ende der Kaiserstraße und wurde gebaut, als es noch keine Bebauung nach dem heutigen Kaiserplatz gab. Das eiserne Tor befand sich am Schloßgartenausgang und wurde durch einen LKW stark beschädigt und zwischenzeitlich durch Spezialisten in einer Werkstatt wieder hergerichtet.

Das Mühlburger Tor (Stadttor} stand noch in den 19050ern ? und wurde dem Verkehr geopfert. Hier fuhr auch die Bahn vorbei und später auf den Gleisen auch die Straßenbahn, Bahn durch Ludwig-Marum-Straße, Straßenbahn durch Reinhold-Frank-Straße und Moltkestraße, Bahn ebenfalls RRFS durch Ludwig-Marum zum Mühlburger Bahnhof, dem heutigen Jugendtreff.--HDG 10:51, 15. Jun. 2009 (UTC)

Bild von 1940

http://www.akpool.de/ansichtskarten/193075-ansichtskarte-karlsruhe-partie-am-muehlburger-tor-mit-strassenbahn wahrscheinlich noch nicht gemeinfrei. --Beate 09:20, 25. Jul. 2010 (UTC)

Auf dem Foto sieht man übrigens die beiden Wachgebäude. – LGR 109 13:47, 25. Jul. 2010 (UTC)