Diskussion:Karl Oertel

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laut www.sucherforum.de/smf/index.php?topic=30457.0;wap2 unternahm Oertel in den 1920ern mehrere Studienreisen nach Italien sowie Frankreich und soll 1926 „den väterlichen Stukkateurbetrieb“ übernommen haben. Weiter heißt es dort: „Durch einen Bombenangriff gingen über 400 Werke verloren. Nach dem 2. Weltkrieg zog sich der Maler an den Bodensee zurück und kehrte erst 1950 wieder nach Karlsruhe zurück. Eine Retrospektive seines Werks fand 1970 im Badischen Kunstverein in Karlsruhe statt. Die gezeigten 37 Gemälde sind in einem Katalogheft dokumentiert.“

LGR 109 08:49, 11. Jan. 2010 (UTC)

Bilder fehlen

...auch Werkbeispiele wird schwierig, da nicht gemeinfrei. Würde den Baustein eigentlich gern entfernen.--Beate 15:21, 12. Jan. 2010 (UTC)