Diskussion:Beiertheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Diskussion:Beiertheim-Bulach)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Eingemeindung Beiertheim

Beiertheim wurde laut SWR [1] am 5.1.1907 eingemeindet, ob das auch für Bulach gilt?--Beate 14:57, 5. Jan. 2007 (CET)

Der SWR wiederspricht damit Eingemeindung, Bulach wurde wann anders eingemeindet, siehe Bulach#Eingemeindung --Wilhelm Kawana Bühler 15:02, 5. Jan. 2007 (CET)

Europahalle

Laut Plan befindet sich die Europahalle nicht in Beiertheim. Ich gehe doch mal davon aus, daß der Plan korrekt ist? --Tessarakt 12:47, 12. Mai. 2007 (CEST)

Ich habe es mal rausgenommen. Das würde aber ja bedeuten, dass Beiertheimer Feld und SVK Beiertheim in der Südweststadt liegen. Ich nehme mal an, dass das Gebiet ursprünglich zu Beiertheim gehörte, aber heute offiziell zur Südweststadt gezählt wird. --Ralf1985 20:47, 7. Apr. 2008 (CEST)

Schule

Im Artikel ist ein "Anno 1922" Passus enthalten. Frage: wozu soll das gut sein? Der Link auf 1922 ergibt dort nix, was mit der Schule zu tun haben könnte? Ich finde die Information hier nicht sehr glücklich... Man könnte ja auch Maier, Huber und Bauer Anno 1910 hinschreiben, was auch niemandem helfen würde....

Vorschlag: entweder löschen oder die Daten direkt unter "Grund- und Hauptschule Beiertheim" ablegen. Dort könnte man dann auch ein komplettes Verzeichnis der Lehrer erstellen, die dort tätig waren/sind... Das müßte aber vermutlich jemand sein, der auch historische Daten hat (die Schule oder Schulamt???). --AD KA 11:25, 6. Apr. 2008 (CEST)

Hier im Wiki gilt „Sei mutig”, man kann nichts kaputt machen. Einfach probieren, es zu verbessern, das „Anno 1922” macht wirklich wenig Sinn.--Beate 12:07, 6. Apr. 2008 (CEST)
Ok, laß mich mutig sein. Ich hab's getan! ;o) --AD KA 14:02, 7. Apr. 2008 (CEST)

Abschnitt "Gedicht"

De Abschnitt finde ich, ähm, so nicht tragbar hier. Gedichte haben eine Form, das hier hat keine. Am besten raus damit, und wenn die Quellenlage mehr her gibt, einen eigenen Artikel dafür. --Beate 15:32, 16. Mai 2010 (UTC)

Wie lange hat die Stadt gedroht! Sie fraß ins Ackerland sich hin  wo einst Kartoffel, Kraut und Brot  und treuer Obstbaum schön gediehn. 
Der alte Dorfrand ist erreicht, die Felder sterben Stück für Stück, und scheu vor hohen Mauern weicht am Fluß das Dorf in sich zurück. 
Dort blühn die Gärten, und ein Wehn  vom Dorfgeist auf die Dächer sinkt. Im Kirchlein ruft ein Glockenflehn  das  fromm und milde für alle klingt
Quelle: Die Fächerstadt; Gedichte von Ludwig Egler

Jetzt ist es hier ausgelagert. --Beate 20:26, 27. Jul. 2010 (UTC)