Deutsch-Englischer Freundeskreis

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Deutsch-Englische Freundeskreis e.V. (DEF) in Karlsruhe wurde 1979 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein. Sein Ziel ist die Förderung der kulturellen, geistigen und persönlichen Beziehungen im angloamerikanischen Raum, vor allem zum Vereinigten Königreich von Großbritannien, zu Nordirland und der Republik Irland.

Der Verein unterstützt die Städtepartnerschaft Karlsruhe-Nottingham und pflegt eine intensive Zusammenarbeit mit dem Nottingham-Karlsruhe Friendship Club (NKFC), der auf seine Initiative wenige Jahre später in Nottingham gegründet wurde (1982).

Im April 2009 beging der DEF in einem Festakt das 30-jährige Bestehen des Freundeskreises.

Das Programm des DEF umfaßt englischsprachige Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen. Führungen durch Karlsruhe, Wanderungen in die Umgebung, gemütliches Beisammensein zur Tea- and Coffee-Time. Highlights sind dabei der Fish'n Chips Evening und das Christmas Carol-Singing in der Kleinen Kirche.

Vernetzt ist der DEF u.a. mit der Karlsruhe English-Speaking Meetup Group, einer Plattform die Personen aus Karlsruhe und Umgebung die Gelegenheit gibt gemeinsame Aktivitäten in englischer Sprache durchzuführen.


Frühere Veranstaltungen

Traditionell wurde seit 1980 am Schmutzigen Donnerstag auf dem Marktplatz ein englisches Pfannkuchenrennen („Pancake Race”) veranstaltet. Seit ein paar Jahren findet dieses nicht mehr statt.

Adresse

1. Vorsitzender
Joachim Klaus
E-Mail: info(at)def-karlsruhe.de
Geschäftsstelle
Postfach 410248
76202 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 7 56 95 03


Weblinks