Camill Macklot

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Camill Macklot (* 30. Juli 1887 in Karlsruhe, † 9. November 1966 ebenda) war ein Karlsruher Kunstmaler.

Leben

Gemälde von 1925

Zur Schule ging Camill Macklot in der Oberrealschule Karlsruhe (heutiges Helmholtz-Gymnasium). Es folge von 1902 bis 1904 eine Lehre bei der Karlsruher Möbelfabrik Reutlinger[1] und ein Studium von 1904 bis 1906 an der Kunstgewerbeschule Karlsruhe und bis 1914 an der Kunstakademie Karlsruhe. Seine Lehrer dort waren Wilhelm Trübner, Walter Conz und Ludwig Schmid-Reutte.

Seit 1916 arbeitete Macklot als selbständiger Maler in Karlsruhe. Er malte Personen-, Tier-, Landschafts-, Städte- und vor allem Blumenbilder.

Vorfahren

Sein Großvater hieß ebenfalls Camill Macklot, sein Ururgroßvater war Michael Macklot, Gründer der Macklot’schen Hofbuchhandlung.

Nachlass

Sein Nachlass wird als Bestand 7/Nl Macklot im Stadtarchiv Karlsruhe aufbewahrt.[2]

Fußnoten

  1. HRA 101637, Nachfolger evtl. HRA 21210 in Landau
  2. Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „Bestand Nachlass Camill Macklot“