Basler Tor

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Basler-Tor-Turm)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tor und Turm von Süden
Basler Tor und Torwärterhaus
Der Turm um 1880

Der Basler-Tor-Turm mit dem Basler Tor ist der letzte noch erhaltene Turm über den Durlacher Stadtmauer-Toren.

Der Turm ist normalerweise nicht zugänglich, wird aber regelmäßig am Tag des offenen Denkmals für die Allgemeinheit geöffnet.

Geschichte

Das Basler Tor stammt wahrscheinlich aus dem 14. Jahrhundert und sicherte bis Mitte des 19. Jahrhunderts den Zugang von Süden. Der Name wurde dem Tor gegeben, weil es Zugang zur Post- und Heerstraße nach Basel war, die Markgrafen hatten dort ein Ausweichquartier (Stadtschloss).

Nach einem Brand am 16. August 1689 wurde der Basler-Tor-Turm wiederaufgebaut und diente zunächst auch als Gefängnis. Eine Zellentür mit eiserner Klappe am Guckloch ist heute noch erhalten.

In den 60er Jahren befand sich hier mehrere Jahre lang ein selbstverwalteter Jugendtreff im Turm des Basler Tors, weshalb er „Roter Turm“ genannt wurde. Während der Studentenrevolte 1968/1969 verlangten sie „mehr Demokratie“. Der Turm wurde schließlich von der Polizei geräumt. Noch bis 1992 erinnerten in den Räumen Parolen an die Vergangenheit. Dann wurden die Wände geweißelt und der Turm mit Elektrizität versorgt.

Am 7. Mai 1977 wurde der renovierte Basler-Tor-Platz von OB Dullenkopf eingeweiht.

Ausstellung

Schülerinnen und Schüler des Markgrafen-Gymnasiums erarbeiteten die Ausstellung „Seid dagegen! – Skandalöse Protestbewegung um den Basler-Tor-Turm Durlach 1968/1969“ im Pfinzgaumuseum, die vom 23. Februar bis 20. April 2011 zu sehen ist.

Adresse

Basler-Tor-Turm
Basler-Tor-Straße 2
76227 Karlsruhe

Dieser Ort im Stadtplan:

Bilder

Weblinks