Barbara Schäfer-Wiegand

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barbara Schäfer-Wiegand (* 18. Oktober 1934 in Westfalen) ist eine Karlsruher CDU-Politikerin, die in der Südpfalz bei Weißenburg lebt.

Leben und Wirken

Barbara Schäfer-Wiegand kam 1960 nach Karlsruhe. 1962 legte sie das zweite Staatsexamen ab und unterichtete danach an Karlsruher Gymnasien. Als 1979 Justizminister Traugott Bender plötzlich starb, rückte sie für ihn als Mitglied des Landtages nach. 1984 wurde sie von Lothar Späth zur Sozialministerin berufen. Vier Mal errang sie ein Direktmandat.

Weblinks