Badische Bibliotheksgesellschaft

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Badische Bibliotheksgesellschaft e.V. ist ein eingetragener Verein in Karlsruhe und der Förderverein der Badischen Landesbibliothek (BLB).

Aufgaben sind laut Satzung der Ausbau, die volksbildnerischen Aufgaben und die wissenschaftlichen Zwecke der Badischen Landesbibliothek.

Geschichte

Der Verein wurde am 4. Juli 1966 gegründet auf Anregung des baden-württembergischen Kultusministers Wilhelm Hahn. Damals gab es bereits seit 20 Jahren die Württembergische Bibliotheksgesellschaft. Gründungsmitglieder waren unter anderem der Bibliotheksdirektor Franz Anselm Schmitt (1908–1978) der pensionierte Präsident des Sparkassenverbandes Siegfried Kühn sowie der Bühler Unternehmer Manfred Fischer.

1995 wurde die Schlossbibliothek Baden-Baden in die BLB integriert; 125.000 DM der Kosten kamen als Spende der Wilhelm-Baur-Stiftung über die Bibliotheksgesellschaft.

Im November 2009 wurde Prof. Dr. Hansgeorg Schmidt-Bergmann zum Vorsitzenden gewählt.

Einer seiner beiden Stellvertreter ist der Ettlinger Altoberbürgermeister Minister a.D. Dr. Erwin Vetter; Geschäftsführerin ist die Direktorin der BLB Dr. Julia Freifrau Hiller von Gaertringen

Adresse

Badische Bibliotheksgesellschaft
Erbprinzenstraße 15
76133 Karlsruhe
Postfach 1429
76003 Karlsruhe
E-Mail: BBG(at)BLB-Karlsruhe.de

Weblink