Babette-Ihle-Denkmal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marktag im Oktober 2013

Das Babette-Ihle-Denkmal ist ein Bildnis der Marktfrau Barbara Ihle (1871–1943) in Bruchsal.

Beschreibung

Die Figur ist aus Bronze und wurde von dem Heidelberger Künstler Pieter Sohl (*1933)[1] geschaffen. Sie stellt aber kein Porträt der Marktfrau dar, sondern ist ein Bildnis das die Marktfrau und Mundart-Schriftstellerin in ihrer typischen mündlich überlieferten Art zeigt: Sie sitzt auf dem Marktplatz und liest den Marktbesuchern aus ihren Werken vor. Ihre zum Verkauf stehenden Waren sind in einem Korb an ihrer Seite.

Geschichte

Bereits bei der Eröffnung des Babette-Ihle-Platzes im Mai 2011 wurde von dem Wunsch eine Erinnerung an „Ihles Bawett” auf dem Platz zu installieren gesprochen. Von Rosemarie Ihle, als Stifterin, ist dann dieser Wunsch weiter verfolgt und der Auftrag an Pieter Sohl vergeben worden.

Am 9. Oktober 2013 fand dann die Enthüllung des Denkmales in einer Feierstunde, unter Teilnahme des Künstlers, der Stifterin und der Bevölkerung, auf dem Platz statt. Pieter Sohl sagte während seine Rede dann: ... Die Figur ist ein Bildnis und kein Porträt von Babette Ihle ... sie wirkt fast verklärt, vergeistigt soll sie sein ....[2] Die musikalisch umrahmte Feierstunde wurde durch Reden und den Vortrag von Gedichten Babette Ihles ergänzt.

Lage

Im Zentrum des Babette-Ihle-Platzes. Dieser Ort im Stadtplan:

Fußnoten

  1. Literatur über Sohl, Pieter in der Landesbibliographie Baden-Württemberg
  2. BNN vom 10.10.2013, Ausgabe Bruchsal