Axel Wermke

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Axel Wermke (* 30. Oktober 1949 in Mannheim) ist Pädagoge im Ruhestand, Vorsitzender der Bezirkssynode Bruchsal-Bretten und Präsident der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden.[1]

Leben und Wirken

Wermke studierte Deutsch, Religion und Geografie und unterrichtete Mathematik und Geschichte an der Herrmann-Gmeiner-Grund- und Werkrealschule in Ubstadt bei Bruchsal. In den Ruhestand trat er als Rektor Wermke 2013.

Neben seinem Schuldienst war er Gemeinderat (CDU) und in zahlreichen sozialen Bereichen ehrenamtlich aktiv wofür ihm im Jahr 2006 das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde.

Am 21. Oktober 2014 wurde der damalige Vizepräsident Axel Wermke als Nachfolger von Margit Fleckenstein für 6 Jahre zum Präsidenten der badischen Landessynode gewählt.[2][3]

Axel Wermke ist verheiratet und hat 3 Kinder.

Weblinks

Fußnoten

  1. Der Sonntag: Bei Axel Wermke Ausgabe 7. April 2019 S.3
  2. Präsident der Landessynode Baden Axel Wermke
  3. Landessynode der evangelischen Landeskirche