Auenpfad Alt-Dettenheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersichtstafel
Markierung des Auenpfades

Der Auenpfad Alt-Dettenheim wurde im Rahmen des EU-Life-Projektes „Lebendige Rheinauen bei Karlsruhe“ verwirklicht.

Die Dettenheimer Rheinniederung ist der Lebensraum zahlreicher seltener und schützenswerter Tiere und Pflanzen. Aus diesem Grund wurde sie ins europäische Schutzgebietssystem Natura 2000 aufgenommen. Der Auenpfad soll das Verständnis für diese Tier- und Pflanzenwelt und ihre Schutzmaßnahmen wecken.

Der Auenpfad ist 2,2 km lang und besteht aus 10 Stationen und einer Übersichtstafel. Themen sind Geschichte des Rheins, seine Tier- und Pflanzenwelt und die Menschen, die hier lebten und ihre Berufe.

Begleitend dazu ist eine Broschüre für Jugendliche erschienen, die weitere Anregungen zur Erforschung des Auenpfades gibt.

Verlauf

Der Pfad beginnt in Alt-Dettenheim. Kurz nach dem Gedenkstein steht die Übersichtstafel. Weiter geht es zum Damm und auf ihm 650 m entlag. An der Station 4 biegt er vom Damm ab in Richtung Wiesen (Osten). Über die Wiesen führt er zum Königsee. Kurz vor der Straße führt er an Streuobstwiesen zurück zum Ausgangspunkt.

Von der Starttafel abgesehen sind alle Stationen interaktiv gestaltet: Es gibt Räder zu drehen, Seile zu ziehen oder Tafeln umzuklappen um weitere Informationen zu erhalten. Mit Ausnahme der zweiten Station ist an allen Stationen ein drehbarer roter Punkt angebracht der die Antwort auf eine direkt darüber gestellte Quizfrage verdeckt.

Der Weg zwischen der Station 4 bis 6 ist unbefestigt und bei Nässe matschig.

Geschichte

Am 9. Juli 2009 wurde der Auenpfad Alt-Dettenheim feierlich eröffnet.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Bilder

Weblinks