Anrufsammeltaxi

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Anrufsammeltaxi ist eine Sonderform des ÖPNVs, bei dem meist ein Taxi eingesetzt wird.

Beschreibung

Das Anrufsammeltaxi (AST) ermöglicht in verkehrsschwachen Zeiten und insbesondere in dünn besiedelten Gebieten ein wirtschaftliches Nahverkehrsangebot.

Die Fahrgäste werden an definierten Punkten, meist Haltestellen, aufgenommen und zu jeder beliebigen Adresse im Versorgungsgebiet gefahren; bei Bedarf auch direkt vor die Haustür. Wie auch der Name anzeigt, ist es das Ziel, mehrere Fahrgäste gleichzeitig zu befördern. Der Fahrweg wird nach dem gemeldeten Bedarf ausgerichtet. Somit wird nicht immer der kürzeste oder ein gewünschter Fahrweg gewählt. Der Fahrwunsch ist in der Regel 30 bis 60 Minuten vorab telefonisch anzumelden.

Als Verkehrsmittel kommen PKW, Großraumfahrzeuge (Vans) oder Kleinbusse, die gewöhnlich auch als Taxi eingesetzt werden, zum Einsatz.

Für die Benutzung gelten Sonderregelungen. Teilweise gelten die Tarife und Fahrkarten des jeweiligen Verkehrsverbunds. Meist wird ein Zuschlag erhoben.

Abgrenzung

Das Anrufsammeltaxi ist zwischen dem klassischen Taxi und dem Anruflinientaxi anzusiedeln. Die Funktion ist jedoch nicht klar definiert. Eine eindeutige Abgrenzung gegenüber anderen Sonderformen des ÖPNV ist nicht möglich. Insbesondere bestehen Parallelen zum Anruflinientaxi.

Anrufsammeltaxis und seine Mischformen sind auch unter den folgenden Bezeichnungen bekannt:

  • Anruf-Sammel-Taxi
  • Sammeltaxi
  • Ruftaxi

Einsatzgebiet

In der Region sind Anrufsammeltaxis in den folgenden Gebieten verfügbar (Stand 2006):

Siehe auch

Weblinks

  • Anruf-Sammel-Taxi Bruchsal (AST) [1]
  • Anrufsammeltaxi Mühlacker [2]
  • Anrufsammeltaxi Rastatt [3]