Abwasserverband Wagbach

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Zweckverband „Abwasserverband Wagbach” wurde am 20. Oktober 1964 gegründet. Die Verbandssatzung wurde am 15. Dezember 1993 überarbeitet.

Auszug aus der Satzung vom 15. Dezember 1993

§ 1 Mitglieder, Name und Sitz des Verbandes

(1) Die Gemeinde Hambrücken und die Stadt Waghäusel bilden unter dem Namen „Abwasserverband Wagbach” einen Zweckverband. Der Zweckverband erstrebt keinen Gewinn, ist jedoch nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu führen.
Der Zweckverband hat seinen Sitz in Waghäusel (Landkreis Karlsruhe).

§ 2 Aufgaben des Zweckverbandes

Der Zweckverband hat folgende Aufgaben:
1. Planung, Erstellung, Betrieb und Unterhaltung einer mechanisch-biologischen Kläranlage zur Klärung der Abwässer der am Zweckverband beteiligten Gemeinden.
2. Ableitung der geklärten Abwässer
3. Erneuerung und Erweiterung der Anlage
4. Der Zweckverband übernimmt die Abwässer an den Einlaufstellen der Verbindungskanäle (Hauptsammler), die direkt zur Kläranlage führen. Die Verbindungskanäle gehören zur Kläranlage. Ebenso die zwischen den Einlaufstellen in die Verbindungskanäle (Hauptsammler) und der Kläranlage befindlichen Bauwerke.

Verbandskläranlage Waghäusel

28. Septeber 2008 Kläranlage aus der Vogelperspektive

Der Zweckverband betreibt seit 1965 die Kläranlage an der Wasenallee.

Aufgrund des Bevölkerungswachstumes in Hambrücken und Waghäusel ist die Anlage an der Grenze ihrer Kapazität angelangt. Deshalb wurde der Ausbau beschlossen und der erste Spatenstich erfolgte am 05. August 2008.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Adresse

Zweckverband
„Abwasserverband Wagbach”
Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel
Telefon: (0 72 54) 2 07 - 0

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

  • Seite 587 ff in „Stadt Waghäusel". Die Geschichte von Kirrlach, Wiesental und Waghäusel. Herausgegeben von Barbara Guttmann. .... Karlsruhe. Braun, 1994. (ISBN 3-7650-8130-2)

Weblinks