35. Division

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Die 35. Infanterie-Division (kurz 35. Inf.-Div.) war eine militärische Formation der Wehrmacht. Symbol der Division ist ein Fisch.

Zur 35. Division gehörten unter anderem das Infanterieregiment 111 und das Karlsruher Infanterie-Regiment 109.

Die Division nahm am Zweiten Weltkrieg (1939 bis 1945) teil und war unter anderem auch in Frankreich eingesetzt.

An die 35. Division erinnert in Karlsruhe das Gefallenendenkmal der 35. Division in der Hildapromenade.

In der Nachkriegszeit trafen sich überlebende Angehörige der Division mehrfach in Karlsruhe: beispielsweise zur Wiedersehensfeier der 35. Infanterie-Division vom 17. bis 18. Mai 1952 sowie zur zweiten Wiedersehensfeier am 29. und 30. September 1956.

1990 fand vom 5. bis 6. Mai in Karlsruhe ein Kameradentreffen der ehemaligen 35. Division statt; die lokale Tagespresse berichtete.[1]

Literatur

  • „Die 35. Infanterie-Division: Einsatz 1939 – 1945 in Frankreich – Russland“, herausgegeben vom Kameradendienst 35. Inf.-Div. e.V., ISBN 3-7909-0195-4
  • „Die 35. Infanterie-Division 1939 – 1945“ (2004), ISBN 3-89555-194-5

zu Divisionstreffen in Karlsruhe:

  • „Wiedersehensfeier der 35. Infanterie-Division: 17. – 18. Mai 1952, Karlsruhe“, im Verlag G. Braun, Karlsruhe 1952 [Standortnummer O52 A 184 in der BLB]
  • Hans Baumann: „Karlsruhe als Garnison. Festschrift zum Garnisontag 1956 und zur 2. Wiedersehensfeier der 35. Inf.-Div. in Karlsruhe am 29./30. September 1956“, herausgegeben vom „Ausschuß für die Vorbereitung des Garnisontages 1956“, Karlsruhe 1956 im Verlag G. Braun

Weblinks

Literatur:

Fußnoten

  1. BNN vom 7. Mai 1990
Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „35. Division“ wissen.