Ökumenisches Gemeindezentrum Bergwald

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Das Ökumenische Gemeindezentrum Bergwald ist ein gleichermaßen von der katholischen Seelsorgeeinheit Karlsruhe-Durlach-Bergdörfer wie auch von der Evangelische Gemeinde Hohenwettersbach-Bergwald betriebenes Zentrum für Gottesdienste und weitere, auch nichtreligiöse Veranstaltungen im Durlacher Stadtviertel Bergwald.

Vergleichbare Zentren entstanden ab 1973 deutschlandweit. Das Zentrum in Bergwald, eingeweiht am 15. Dezember 1973 ist das zweitälteste. Entworfen wurde es von Gerhard Irmscher aus Durlach.

Um eine ökumenische Nutzung zu ermöglichen, enthält der zentrale Raum sehr wenig Schmuck. Lediglich ein von Otto Kast geschaffenes Kruzifix wird von der evangelischen Gemeinde als Altarschmuck genutzt.

Der Raum kann aufgrund der fehlenden christlichen Ausgestaltung auch für andere Veranstaltungen genutzt werden. So wurden in der Vergangenehiet hier bereits Ausstellungen. Seminare und andere Versammlungen abgehalten. Auch die private Anmietung ist möglich

Adresse

Ökumenisches Gemeindezentrum Bergwald
Elsa-Brändström-Straße 18
76228 Karlsruhe

Lage

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Bergwald Mitte  

Dieser Ort im Stadtplan: